Header ZrC
Aktuell
Zentrum Technik Verfahren
Kontakt
  Refraktive Verfahren bei mittlerer Fehlsichtigkeit
PRK (Photo-refraktive Keratektomie)
Sehfehler-Korrektur mit reiner Oberflächenbehandlung
Bei der PRK wird im Gegensatz zur Lasik oder Femto-Lasik die zur Brechkraftänderung notwendige Hornhautmodulation nach Entfernung der Hornhautdeckzellschicht (Hornhautepithel) mit dem Kaltlichtlaser durchgeführt.
Vorteile: Vermeidung flapbedingter Komplikationsmöglichkeiten, seltener trockene Augen, fortschreitende Hornhautvorwölbung weitestgehend ausgeschlossen
Nachteil: Wiederherstellungszeit des Sehvermögens verlängert, aber nach einigen Wochen entspricht das Sehvermögen dem Ergebnis nach Lasik.
Risiken: Haze-Bildung – kann je nach Ausprägung zu vermehrter Lichtstreuung führen. Diese Trübungen bilden sich in der Regel nur sehr langsam zurück.
Animation PRK

Lasek/Lasik-Vergleich

Druckansicht

 
Blue Box PointWo sind wir zu finden?
Blue Box PointSie möchten einen Termin?
Blue Box PointWieviel kostet eine Laser-Operation?
Blue Box PointIhre Fragen werden prompt online beantwortet.
Blue Box PointInfothek
SGK-Link