Header ZrC
Aktuell
Zentrum Technik Verfahren
Kontakt
  OP-Verfahren

Was mit dem Laser operiert wird?

Mit dem Excimer-Laser werden im Bereich der refraktiven Chirurgie mittleren Grades operiert wie:

  • Weitsichtigkeit (Hyperopie)
  • Kurzsichtigkeit (Myopie) sowie
  • Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) und
  • die Kombinationsformen der Brechungsfehler.

Hochgradige Fehlsichtigkeiten werden linsenchirurgisch operiert.

Das ZrC im Sankt Gertrauden-Krankenhaus ist ein komplett ausgestattetes Operationszentrum im Bereich der Augenheilkunde. Dies und die Qualifikation des Personals machen es möglich, hier grundsätzlich alle gängigen Arten von Operationen am Auge durchzuführen.

Hierzu gehören auch weitere Verfahren, z.B. die Entfernung der klaren Linse (Clear Lens Extraction = CLE). Die Implantation von "Kontaktlinsen" ins Auge (ICL = Implantierbare Contact Linsen), ein derzeit noch als experimentell eingestuftes Verfahren wird ebenfalls angewendet. Mit der "astigmatischen Keratotomie" (AK), d.h. der Applikation bogenförmiger Schnitte in die Hornhaut mit einem stufenlos verstellbaren Diamantmesser kann die Astigmatismus-Korrektur vorgenommen werden. Kombinationen dieser Verfahren sind möglich. Alternativ können torische Linsen eingesetzt werden.

Welche Korrektur-Methode in welchen Fällen geeignet ist:

Fehlerkorrektur

1) Die genannten Werte sind praktische Erfahrungswerte und u.a. abhängig von der     Dicke der Hornhaut. Sie haben keine allgemeine Gültigkeit - jeder Einzelfall muss     individuell beurteilt werden!

Druckansicht

 
Blue Box PointWo sind wir zu finden?
Blue Box PointSie möchten einen Termin?
Blue Box PointWieviel kostet eine Laser-Operation?
Blue Box PointIhre Fragen werden prompt online beantwortet.
Blue Box PointInfothek
SGK-Link